Wer sich ein Bild von den Bedürfnissen der E-Consumer vom Kauf bis zur Lieferung machen möchte, sollte die Einkaufsgewohnheiten der verschiedenen Altersgruppen unter die Lupe nehmen. Haben 25-Jährige andere Erwartungen als 55-Jährige? Wie können Sie Ihre Lieferoptionen und Ihre Strategie auf die Präferenzen Ihrer Zielgruppe abstimmen? Bedürfnisse können vom jeweiligen Kundenprofil abhängen, wie zwei Bevölkerungsgruppen verraten:  Digital Natives und Senior Netizens

Digital Natives – Ungeduld zahlt sich aus

Die Ifop/Get it lab-Umfrage, ausgeführt in Frankreich („Observatory of e-consumer expectations”, März 2014) brachte die spezifischen Shoppinggewohnheiten im Internet von verschiedenen Profilen ans Licht.
Die spezifischen Gewohnheiten junger E-Shopper stachen in verschiedenen Situationen hervor.  Auf die Frage „Was würde Sie überzeugen, Produkte online zu kaufen, die Sie jetzt noch in den Geschäften kaufen?“ antworteten nur 48 % der 18- bis 24-Jährigen „der Preis“. Die Entscheidung, im Internet und nicht in einem stationären Geschäft zu kaufen, ist also nicht automatisch eine Kostenfrage.
Relevant ist die Tatsache, dass der Zeitfaktor größeren Einfluss hat. Ca. 76 % der 18- bis 24-Jährigen sagten, dass die Option einer 24-St.-Lieferung sie anrege, im Internet zu kaufen. Aber diese Altersgruppe sticht nicht nur durch ihre jugendliche Ungeduld hervor. Sie stellt auch höhere Ansprüche und ein Großteil ist nur mäßig zufrieden mit den Berichten, die sie für die Verfolgung ihrer Bestellung erhalten.

Senior Netizens, eine lohnende Zielgruppe

Welche Einkaufsgewohnheiten hat die Generation ab 50? Die meisten Studien offenbaren, dass die ‚Silver Surfer‘ zunehmend online sind. Ca. 74,3 Millionen Europäer dieser Altersgruppe surfen im weltweiten Internet, berichtet IAB Europe (April 2013) in einer Studie über die Gewohnheiten der Menschen jenseits von 55 Jahren.Besonders hoch liegt ihr Anteil in Norwegen (75 %), Schweden
(73 %), in der Schweiz und in den Niederlanden (72 %).
Das Monopol der ‚Early Adopters‘ und ‚Digital Natives‘ hat nicht länger Bestand – die ältere Generation ist ebenfalls eine lohnende Zielgruppe für E-Traders.   Während 84 % der von Get it lab Befragten angaben, Lieferungen zu Hause zu erhalten, steigt dieser Anteil unter den Rentnern bis auf 89 %. Bezeichnend für diese Konsumentengruppe ist auch ihre Unduldsamkeit. Nur 26 % würden erneut bei einem Online-Shop einkaufen , der die Bestellung nach Ablauf des angegebenen Lieferdatums und ohne Benachrichtigung geliefert hätte.
Aus einer Untersuchung von IAB geht hervor, dass 78 % der Silver Surfer neue Websites besucht.Die ältere Generation entpuppt sich als besonders aufgeschlossen und entdeckungsfreudig.Die Mehrheit (86 %) der über 65-Jährigen erklärte sich zufrieden mit den Lieferzeiten bei Online-Einkäufen.Nicht zuletzt sind sie hartnäckiger als die junge Internetgeneration: Fast die Hälfte (46 %) hat noch nie auf einen Online-Kauf verzichtet.
Selbstverständlich müssen, neben diesen allgemeinen Feststellungen, auch länderspezifische Faktoren berücksichtigt werden (Reife des Markts/Gewohnheiten usw.)Diese Informationen können Sie monatlich in unseren Länderberichten nachlesen.

Eine Lösung für jede Generation

Fazit: Laut dieser Ergebnisse kommt es im Grunde darauf an, Ihre Strategie anzupassen und einen Service zu bieten, der die anvisierten Altersgruppen anspricht. Sind Ihre Zielkunden eher jung? Verbessern Sie Ihren Tracking-Service. Richten Sie Ihre Strategie auf ältere Zielgruppen? Optimieren Sie Ihre Hauslieferungslösung. Dank des ausgedehnten internationalen Netzwerks von Landmark Global erreichen Sie weltweit so gut wie jeden Empfänger und zwar täglich. Darüber hinaus stehen Ihnen effiziente Track-and-Trace-Lösungen zur Verfügung.Wenden Sie sich an unser Team und erfahren Sie mehr über unsere vielseitigen Lösungen.

 

Erfahren Sie, was wir für Sie tun können

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Contact Us
X