Das globale Wachstum des Internethandels scheint nicht an Tempo zu verlieren, wird doch allgemein erwartet, dass 2016 die Online-Umsätze auf 1,92 Billionen Dollar klettern werden. Um dieses Potential voll ausschöpfen zu können, müssen sich E-Tailer überlegen, wie sie die Customer Journey für ihre Online-Kunden in den neuen Märkten so reibungslos wie möglich gestalten können.

Cross-Border-Einkäufer geben mehr aus
Laut jüngsten Untersuchungen durch die Boston Consulting Group werden bis zum Jahr 2025 die Jahresumsätze beim grenzüberschreitenden E-Commerce auf 250 bis 350 Milliarden Dollar angewachsen sein. 40 Prozent dieser Umsätze werden dabei auf Asien entfallen, das damit zum Zentrum der E-Commerce-Welt werden wird, wohingegen Europa und Nordamerika für 25 Prozent beziehungsweise 20 Prozent der Umsätze verantwortlich sein werden.

Für Online-Händler liegen daher weiterhin die besten Geschäftsmöglichkeiten im Ausbau der Kundenstämme jenseits der Grenzen. Cross-Border-Internetkäufer geben nachweislich mehr Geld aus als inländische Käufer, da sie außerhalb ihrer heimischen Märkte nach günstigeren Preisen und einer größeren Produktauswahl Ausschau halten1.

Logistikmanagement beim grenzüberschreitenden E-Commerce
Der Markt ist attraktiv und besitzt ein großes Wachstumspotenzial. Doch Online-Händler, die international expandieren möchten, sollten einige Faktoren berücksichtigen, um auch jenseits ihrer eigenen Grenzen erfolgreich zu sein. So ziehen es Kunden vor, in ihrer jeweiligen Landessprache einzukaufen, in ihrer eigenen Landeswährung zu bezahlen und eine lokal übliche Zahlungsmethode zu benutzen, mit der sie schon vertraut sind. Online-Händler sollten auch in Betracht ziehen, eine gut sichtbare Sendungsverfolgung anzubieten, gepaart mit hoher Transparenz, wenn es um Steuern, Einfuhrabgaben und andere Zollformalitäten geht.

Die beiden Faktoren, die fast immer unzufriedene Online-Kunden zur Folge haben, sind verspätete Lieferungen sowie unvorhergesehene Kosten und Gebühren bei der Auslieferung. Diese Probleme sind oftmals die Folge von mangelndem, internem Knowhow und angemessener Technologie.

Während Online-Handelsriesen wie Amazon inzwischen die Kunst des grenzüberschreitenden E-Commerce beherrschen, sind viele mittlere und kleine Unternehmen bei der Bewältigung dieser Herausforderungen noch durch ihre Nachbarländer eingeschränkt.

Online-Käufer wünschen sich Transparenz
Um im grenzüberschreitenden E-Commerce erfolgreich zu sein, muss ein Online-Händler drei Schlüsselfragen seiner Kunden beantworten können: „Wie hoch sind die Gesamtkosten meiner Bestellung?“, „Wie ist der momentane Status meiner Bestellung?“ und „Wann werde ich meine Bestellung erhalten?“.

Zahlreiche Studien betonen, wie wichtig ein guter E-Logistik-Prozess ist, und das umso mehr in internationaler Umgebung. E-Tailer, die in diesem Bereich Fehler machen, schädigen unweigerlich ihr Image. In der Praxis jedoch gibt es nicht viele Unternehmen, die über das entsprechende interne Knowhow verfügen und vielen Logistikdienstleistern gelingt es nicht, auf internationaler Ebene durchgehend für ausreichend Transparenz zu sorgen. Das jedoch ist genau das, was uns bei Landmark Global auszeichnet. Wir besitzen eine Menge Erfahrung mit grenzüberschreitenden Vorgängen und wir wissen auch genau, was Ihre internationalen Kunden erwarten.

Damit Sie Cross-Border-Kunden für sich gewinnen können, sorgen wir dafür, dass Sie von Anfang an auf dem Laufenden sind.

Der Schlüssel zum Erfolg liegt in der nahtlosen Integration von Endpreisberechnung (inklusive Fracht und Zoll) in lokaler Währung, verschiedenen Zahlungsoptionen und Zustellmöglichkeiten. Verbraucher, die online einkaufen, sollten die gleichen Garantien erhalten, wenn sie jenseits der Grenze einkaufen, als wenn sie ihre Einkäufe in ihrem eigenen Land tätigen. Außerdem sollten Cross-Border-Kunden in den Genuss der gleichen Sendungsverfolgungsmöglichkeiten kommen, sodass der Kaufvorgang in seinem gesamten Verlauf so transparent wie möglich ist: angefangen bei der Bestellung bis hin zur Lieferung und auch noch beim Kundenservice.

Unterstützung für internationales Wachstum
Alles dreht sich um Komfort und Bequemlichkeit. E-Tailer, die Online-Shopping so komfortabel, einfach und stressfrei wie möglich machen, werden die meisten Folgebestellungen erhalten und die höchsten Warenkorbwerte. Dadurch dass diese Online-Händler einen nahtlosen, umfassenden Service anbieten und gleichzeitig ein Höchstmaß an Transparenz gewährleisten, verschaffen sie sich einen Wettbewerbsvorteil und stärken sie ihren Marktauftritt. Zusammen mit unserer innovativen Atlas-Lösung haben wir uns schon bei vielen erfolgreichen Online-Händlern als zuverlässiger Partner erwiesen, indem wir deren gesamten grenzüberschreitenden E-Commerce-Prozess übernahmen. Atlas fasst Endpreisberechnung (inklusive Fracht und Zoll), lokale Währungen, Zahlungsmethoden und Zustelloptionen für über 220 Länder in einer einzigen Programmierschnittstelle (API) zusammen.

Dadurch behalten Online-Händler weiterhin die Kontrolle über ihre Bezahl-Seite, können sich auf ihre Kerngeschäfte konzentrieren und ihren Kunden eine sorgenfreie Einkaufserfahrung bieten, wo auch immer in der Welt sie sich gerade aufhalten.

 

ANMERKUNGEN

1 Online Cross-Border Retail Forecast 2013-2018, Forrester Research.

 

Erfahren Sie mehr über Atlas unter: https://landmarkglobal.com/our-solutions/

 

Erfahren Sie, was wir für Sie tun können

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Contact Us
X