Organisationen, die sich fragen, ob sie Schritte in den globalen Markt unternehmen sollen, sollten sich erst mit ihrer E-Commerce-Strategie befassen. Wenn sie sich auf E-Business-Wachstum konzentrieren, steht ihrer sicheren Expansion in neue Märkte nichts im Weg. Mit einem zuverlässigen und erfahrenen Logistikanbieter kann ein Unternehmen sich auf eine internationale Strategie verlegen, ohne Komponenten ihrer Marke dafür zu opfern oder ihre Fähigkeiten zu überfordern.

Außerdem ist es wichtig zu erkennen, dass sogar Firmen mit einer erfolgreichen, sicheren Inlandsstrategie in Versuchung kommen können, global zu expandieren. Aus gutem Grund: Umsatzgenerierendes internationales Business gibt es im Überfluss. Mit der richtigen Herangehensweise kann die globale Expansion enorm lohnend sein. Laut der Harvard Business Review erzielt Google fast 60 Prozent seines Umsatzes im Ausland, und bei Apple sieht es ähnlich aus. Die Harvard Business Review betont auch, dass erfolgreiche globale Unternehmen einige wichtige gemeinsame Merkmale aufweisen. Dazu gehören eine Präferenz für Plattformen auf Web-Basis und die Fähigkeit, ihre Partner sorgfältig auszuwählen – beides unterstützt von diesen individuell anpassbaren Lösungen.

An dieser Stelle wollen wir die Komponenten eines erfolgreichen E-Business untersuchen, wenn dies mit dem Bestreben einer Organisation, sich Geschäfte auf der ganzen Welt zu erschließen, kombiniert wird.

Das Produktangebot weit entfernten Märkten näher bringen
Die wohl offensichtlichste Frage für eine Geschäftsexpansion im Ausland ist diese: Wie bekommen wir unsere Güter und Dienste von unserem Land zu diesen neuen Märkten auf der anderen Seite des Globus?

Daran anschließend muss man bedenken, dass manchmal der Versand von Produkten ins Ausland aus steuerlicher und strategischer Sicht am sinnvollsten ist, während ein anderes Mal eine bessere Erfüllung – mit schnelleren Versandzeiten und mehr Aufmerksamkeit für lokale Präferenzen – logischer ist. Aber mit den richtigen E-Commerce-Lösungen wird diese Art der Organisation nicht an eine groß angelegte Verlagerung gebunden sein. Die besten Logistikanbieter stellen die nötigen Lager- und Distributionszentren bereit – und kennen die besten Lieferoptionen – damit Ihre Produkte in die Hände eines neuen ausländischen Kunden gelangen.

So ist man nicht verpflichtet, eine neue Geschäftspräsenz im Ausland aufzubauen. Man arbeitet einfach mit einem fähigen Team, das Ihre Strategie im Ausland umsetzen kann.

Spezifische Liefererwartungen erfüllen
E-Tailer mit globalen Zielen müssen in der Lage sein, ihre Waren termingerecht zu liefern – aber auch gemäß den Spezifikationen verschiedener Verbrauchermärkte. Verschiedene Demographien haben verschiedene Lieferpräferenzen, sogar in ähnlichen Regionen. In Skandinavien zum Beispiel erwarten dänische Kunden, dass ihre Pakete innerhalb von drei Tagen nach der Bestellung ankommen, während ihre Nachbarn in Finnland bereit sind, bis zu fünf Tage zu warten.

Es kann eine echte Herausforderung sein, diese unterschiedlichen Präferenzen ohne Hilfe in Erfahrung zu bringen und zu verstehen. Auf erfahrene Logistikteams auf der ganzen Welt zu vertrauen vermittelt ein Verständnis dessen, was einzelne Verbrauchergruppen erwarten.

Eines bleibt jedoch fast universell, nämlich der Rückgabeprozess: Online-Kunden wollen in der Lage sein, einen Artikel problemlos durch dieselben Kanäle zu retournieren, die sie beim Empfangen verwendet haben. Bieten Sie den weltweiten Kunden einen einfachen Retourprozess, während Ihr Logistikanbieter einen unkomplizierten Weg schafft, um einen Artikel aufzufüllen oder instand zu setzen, und gewinnen Sie Glaubwürdigkeit bei Ihren Kunden.

Währungs- und Sprachpräferenzen abstimmen
Eine echte Präsenz im Ausland erfordert mehr als nur den Versand von Produkten. Eine Organisation kann immer noch eine enge Beziehung zu ihren Kunden aufrechterhalten, auch wenn beide physisch weit entfernt sind. Heute ist eine solche Kommunikation nicht mehr schwierig. Die richtigen Logistikpartner können sicherstellen, dass online gelistete Produkte je nach Standort des Kunden in der richtigen Währung erscheinen. Ein Kundendienstteam, das jederzeit verfügbar ist, um Fragen in jeder Sprache zu beantworten, hilft enorm, eine Beziehung herzustellen, sogar mit Kunden auf der anderen Seite des Globus.

Diese regionalen Unterschiede sprechen ein breiteres Thema an, nämlich dass globale Expansion keine Einheitslösung für alle sein kann. Mit anderen Worten, es ist eine größere Unternehmung, die keine Details vernachlässigen darf. Der Erfolg einer internationalen Expansion hängt davon ab, in welchem Maß ein E-Tailer auf spezifische Kundenbedürfnisse eingehen kann, die von Land zu Land variieren.

E-Businesses müssen ihre Hausaufgaben machen, wie Helda Klinkenberg, die Gründerin von Etiquette International, gegenüber Entrepreneur verlauten ließ. Kultur ist wichtig, und viele Märkte auf der Welt haben verschiedene Regeln für geschäftliches Engagement.

Darum ist es so wichtig, sich den richtigen Logistikpartner ins Boot zu holen und eine kohärente Wachstumsstrategie zu entwickeln. Firmen, die gerade die ersten Schritte ins international Geschäft machen, können kritische Ansätze leicht übersehen, aber eine starke Partnerschaft kann das Fehlerrisiko drastisch vermindern.

 

Erfahren Sie, was wir für Sie tun können

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Contact Us
X