Wenn Kunden eine professionell gestaltete Directwerbung erhalten, bleiben sie einem Geschäft gemeinerhand treu und kaufen auch weiterhin dort ein. Wenn Unternehmen ihre Kundenkontakte über Direktwerbung pflegen, sollten Sie sich vergewissern, dass jede einzelne Sendung die maximale Wirkung erzielt, dass sie pünktlich zugestellt wird und – selbstverständlich – korrekt adressiert ist.

Im Aufwärtstrend

Die zunehmende E-Mail-Müdigkeit der Kunden und der schwindende Neuheitswert der Banner-Werbung im Web haben, laut der Royal Mail Group (UK), dafür gesorgt, dass Direct Mailing erneut mehr ROI als digitale Kommunikationsträger generiert. Direct Mailings bescheren Unternehmen auch eine hohe Rückantwortrate – mehr als 92 % der Direktwerbungen werden geöffnet und 48 % der Erwachsenen im Vereinigten Königreich haben 2014 auf ein Direct Mailing reagiert. Canada Post fand heraus, dass von den untersuchten Werbemedien, Direktwerbung von den Kanadiern bevorzugt wird. Die größte Gruppe der Befragten (19 %) nannte Flyer im Briefkasten an erster Stelle, gefolgt von persönlich adressierten Briefen (17 %). Diesen Trägern folgten E-Mail (14 %), Fernsehen (12 %) und Flyer in der Tageszeitung. Direct Mail kann eine Ergänzung der digitalen Optionen darstellen.Einem 2013 veröffentlichten Bericht der Direct Marketing Association ist zu entnehmen, dass fast die Hälfte der Befragten (44 %) ins Internet gingen, nachdem sie eine interessante, echte Postsendung erhalten hatten.

Sortierung und Automatisierung von Sendungen

Weil hier Präzisionsarbeit gefragt ist, lohnen sich Investitionen in modernste Technologien und Anlagen, darunter Sortier- und Adressiermaschinen, Kuvertiermaschinen oder Scanner, die persönlich gestaltete Sendungen in großen Volumen verarbeiten können. SingPost (Singapore Post) kündigte im Mai an, dass es € 58,6 Millionen in die Verbesserung seiner Produktion, die Erneuerung seiner Postsortiermaschinen mitgezählt, investiere.Auch in Indien hat Seshaasai, der größte anerkannte Kurierdienst für India Post, seine Systeme auf den neuesten Stand gebracht und die Automatisierung der maschinellen Kuvertierung, Selfmailer-Produktion und elektronischen Hochleistungspostfrankier- und sortiermaschinen vervollständigt.

Entscheidend: die Zustellung an den Endkunden

Während viele Unternehmen sich auf den „kreativen“ Aspekt einer Direct-Mailing-Kampagne stürzen und ihre Kampagne sogar mit einem „Duft“ schmücken, spielen die Versand- und Zustellungsaspekte ebenfalls eine entscheidende Rolle. Unternehmen brauchen eine Auswahl an Optionen, darunter adressierte Werbesendungen und Postwurfsendungen. Fulfillment-Unternehmen müssen mit dem Trend hin zu Marketingautomatisierung und Massenpersonalisierung Schritt halten können: ein Kuvert ganz im „Lokalkolorit“ gestalten kann die Rückantwortrate gehörig ankurbeln.

Erfolgsgeschichte

Landmark Global konnte beispielsweise einem seiner belgischen Kunden, The Mailing Factory, helfen, für wiederum einen ihrer Kunden eine europaweite Mailing für Winterreifen zu versenden.
Das Mailingkonzept bestand darin, eine Postkarte zu verschicken, die aussah, als käme sie aus Norwegen. Seinen authentischen und lokalen Charakter bekam das Mailing, dank der Zusammenarbeit von Landmark Global und der norwegischen Post. Obwohl die Mailing also von Belgien ausging, sah jeder Brief so aus, als wäre er in Norweger eingeworfen worden. Ja, er war sogar mit einer norwegischen Briefmarke frankiert.  Die Empfänger waren von dieser Postkarte aus Norwegen überaus überrascht und die Kampagne entpuppte sich als Riesenerfolg.  Vincent Alexandre, Geschäftsführer von The Mailing Factory:   „Dieser Ansatz hat sich wirklich ausgezahlt und die Ergebnisse dieser gezielten Mailing-Aktion sind optimal! Den Unterschied bei dieser DM lag im local touch.

Wenn Sie auch eine erfolgreiche Mailingkampagne wie The Mailing Factory kreieren möchten, wenden Sie sich an unser Team. Es berät Sie gerne.

 

Erfahren Sie, was wir für Sie tun können

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Contact Us
X